dpm

Mitglied
  • Beiträge

    10
  • Mitglied seit:

  • Letzter Besuch:

Reputation in der Community

1 Neutral

Über dpm

  • Rang
    Kabelträger

Profilinformationen

  • Geschlecht
    Männlich
  • Beruf
    DoP
  • Herkunft
    München
  • Arbeitgeber
    Selbstständig
  • Verband
    BVFK
  1. Das duale Kamera-Verfolgungsfahrzeug ist eine stabile und manövrierbare Kamera-Plattform für "on-road" und "off-road" Verfolgungsaufnahmen unter allen Wetterverhältnissen. Dieses Video führt Dich hinter die Entstehungsgeschichte einiger Szenen von David Ayer's 2. Weltkriegsdramadrama "FURY" mit Brad Pitt in der Hauptrolle, um zu zeigen wie dieses innovative Fahrzeug dabei half die Action-Szenen und Panzerschlachten des Films auf die Leinwand zu bringen. ... und in HD-Qualität auf Vimeo.
  2. Am Montag, 19. September, wurde tagsüber auf der Cinec in München ein Objektiv der Angenieux Typ EZ Reihe vom Band Pro Munich Stand gestohlen. Es handelt sich um einen weltweit einzigartigen Prototypen der sehr auffällig ist und ohne Probleme sofort erkannt werden kann. Das Objektiv ist weit von einer finalen Qualität entfernt und nur sehr begrenzt einsetzbar. Sollte dieses Objektiv zum Kauf angeboten oder auf einem Dreh gesichtet werden, bitte ich darum sofort die Polizei oder uns zu informieren. Details: Prototyp Angenieux Type EZ-2 (Wide) Brennweite: 15-40mm (S35) auffällige rote Rückgruppe Objektivfarbe: Taupe metallic, siehe auch Bilder für Details http://www.bandpro.de/de/content/ang%C3%A9nieux-type-ez-2 https://www.angenieux.com/collections/ez/ Bitte teilen Sie diese Nachricht auch in Ihren sozialen Netzwerken. Sie können uns jederzeit direkt ansprechen: Christopher Hantel: christopher@bandpro.de Martin Kreitl: martin@bandpro.de Vielen Dank, Christopher Hantel Office: +49-89-9454849-0 | www.bandpro.de
  3. damit wissen wir nun wo die reise eigentlich hingehen sollte. aber mal im ernst. wie soll sich das bei der derzeitigen markt-situation erreichen lassen? fakt ist doch eins. der markt macht die preise. und solange dieser jahr für jahr mit frisch ausgebildeten mediengestaltern regelrecht überschwemmt wird, wird sich an der aktuellen lage nichts ändern. wären wir jetzt ähnlich wie die steuerberater und rechtsanwälte in kammern organisiert, sähe das natürlich anders aus. dort muss sich jeder an die abrechnungssätze halten. dumping ist dort praktisch durchs system ausgeschlossen. solange unsere Branche aber den gesetzen des freien marktes unterliegt, lassen sich auskömmliche honorare nur durch verknappung der auf dem markt befindlichen fachkräfte erreichen. das wissen die verbände auch. nicht nur im giftschrank des bvfk liegt meines wissens das szenario den ausbildungsweg mediengestalter bild/ton mal für ein paar jahre komplett auszusetzen, um die fehlgeleitete politik zu korrigieren. dort wird sehenden auges jahr für jahr neues prekariat herangezüchtet und anschließend durch den fleischwolf der selbstausbeutung gedreht. erinnert mich immer ein wenig an eine szene aus pink floyds "another brick in the wall".
  4. was erzähle ich da noch groß von varicam?!
  5. von der farbabstimmung gefällt mir das factory-setup der px5000 sogar besser, als das ard-setup. hier werden offenbar rottöne substrahiert und in den lichtern wird die gammakurve zu früh abgesenkt, oder aber eine knee-automatik wurde versehentlich zugeschaltet. das flimmern in den bäumen fällt tatsächlich auf. es scheint allerdings diesmal beim ard-setup besser in den griff bekommen worden zu sein. könnte eine elektronische nachschärfung sein, die man vielleicht besser ganz aus lassen sollte. ansonsten ist es eben so wie es ist. für den eb-bereich ist die px5000 von panasonic hinreichend geeignet. wer höhere ansprüche hat und wegen der ganzen p2-logistik unbedingt bei panasonic bleiben möchte, sollte sich vielleicht mal die varicam lt anschauen. das teil dürfte mit dem nötigen zubehör nicht viel teurer sein als die px5000, bietet dafür aber vollformat und eine auflösung bis zu 4k. check this!
  6. das sollte einem hersteller wie panasonic zu denken geben...
  7. erster test von Alpine-Aerials...
  8. mehrere kollegen berichten von einem firmware-upgrade, dass, obwohl offenbar für die Ronin M vorgesehen ist, fälschlicherweise auch für die Ronin-Remote bereitgestellt wird. wird die firmware dann guten glaubens installiert, ist die rc anschließend tot und wird auch nicht mehr über usb erkannt. deshalb augen auf, bevor ihr blind ein firmware-upgrade installiert, dass am ende sehr teuer werden kann.
  9. hallo Marco, nachdem ich mir dein footage angeschaut habe, komme ich zu folgenden schlüssen. die schärfe könnte wirklich knackiger sein. da geb ich dir recht. ich gehe mal davon aus, dass du auch eine entsprechende hd-optik an der kamera verwendest? ansonsten wäre dieses thema hier sicher interessant für dich: aber das nicht mal die techniker von panasonic das hinbekommen, ist schon sehr verwunderlich. da ich die kamera selbst nicht kenne, kann ich da im moment auch nicht mehr zu sagen. vielleicht sind das dann einfach die grenzen zwischen fernseh-kamera und szenischer kamera. panasonic hat ja für diesen fall extra die varicam im portfolio, um mit den anderen herstellern mitzuhalten. vielleicht ist es aber auch wirklich ein problem mit der kamera - fehlendes oder fehlerhaftes firmwareupgrade, falsches lens file oder einfach ein defekt in der immer aufwändigeren elektronik. vielleicht auch einfach eine in den tiefen des menüs versteckte einstellmöglichkeit, die ihr bislang nicht gefunden habt? dann ist mir aufgefallen, dass in den meisten bildern der schwarzwert zu niedrig eingestellt zu sein scheint. dunkle inhalte haben zu wenig zeichnung. eventuell ist auch die gesamte gamma-kurve falsch kalibriert. das hätten die jungs von panasonic allerdings auch sehen und korrigieren müssen. wenn selbst sonnenschein-shots so bedrückend flau aussehen, deutet das auf ein falsches gamma-setting hin. zum schluss ein wort zu den farben. von kollegen hab ich schon mehrfach gehört, das dieser krankhafte grünstich ein generelles problem von panasonic-kameras ist. was wurde da schon versucht im menü gegenzusteuern. aber bislang ohne erfolg. es wurden auch mehrfach verantwortliche von panasonic daraufhin angesprochen, doch das problem wird von denen runtergespielt. wenn ich mir im fernsehen so manche magazin-beiträge ansehe, erkenne ich meist, wenn es mit ner panasonic gedreht wurde. so offensichtlich ist es zumindest für mein geschultes kameraauge. das tritt logischerweise vor allem im zdf und beim mdr auf, da das die beiden größten panasonic-anstalten in deutschland sind. tut mir ja leid, dass meine expertise so negativ ausgefallen ist. ich hoffe ich konnte ein paar anhaltspunkte liefern. beheben können das aber in dieser dimension wohl nur geschulte techniker. wenn man da nicht tief in der materie drin steckt und selbstständig im menü herumfuhrwerkt, ohne genau zu wissen, welche auswirkung veränderung a auf den rest des setups hat, sollte man besser die finger von lassen. ich an deiner stelle würde die kamera wohl erstmal in den werkszustand zurück versetzen und dann nur an wenigen essentiellen funktionen herumspielen. vor allem schwarzwert und gamma sollten angegangen werden. und damit wünsche ich viel erfolg und das entsprechende nervenkostüm.
  10. thema bvfk ist für mich so gut wie erledigt. eigentlich schade, in seiner anfangszeit hatte man es noch mit integeren kollegen zu tun, die alle gemeinsame ziele verfolgten. doch in letzter zeit fallen einem vermehrt diverse kollegen - stop, nicht kollegen - leute aus meiner branche - auf, die sich aufgrund der dringend benötigten mitgliedsbeiträge ungeprüft in den verband einschleusen konnten, und hier die letzten rechtschaffenden branchenvertreter aushorchen und dann mit insiderwissen bei deren auftraggebern gnadenlos die preise unterbieten und damit die eigenen verbandskollegen ausbooten. sorry, aber dafür brauch ich keinen berufsverband. ich kann daher in der derzeitigen verfassung des bvfk nur davon abraten jetzt noch mitglied zu werden und damit jene schwarzen schafe zu unterstützen, die ihre eigene branche gegen die wand fahren. und bevor da nicht mal gründlich ausgemistet wird, wird sich an der besch***** lage auch kaum was ändern. das ist meine persönliche meinung.